Paketbote

Ich bin immer wieder happy und freue mich, wenn wir z.B. mit der Vater-Kind-Gruppe mal wieder für den guten Zweck grillen und dabei die Chance haben, was vegetarisches neben Worscht und Hacksteak zu machen.

Bisher, und das fanden alle klasse, waren es Fetapäckchen. Die waren recht einfach zu machen. Feta halbieren, mit Oliven, Öl, Kräutern und kleinen Tomaten garnieren und dann in die Alufolie gepackt. Nach ca. 10 Minuten auf dem Grill, indirekte Hitze fertisch 🙂

Jetzt haben wir aber von der Arbeit aus ein kleines, aber sehr schönes Sommerfest gemacht und die Jungs haben das komplett anders gemacht. Das war so Hammer, das haben wir dann gleich beim nächsten Grillen mit 43 Päckchen getestet.

Zutaten (4 Personen):

  • 4 Päckchen Feta, nur Schafsmilch, mild
  • 4-6 Cocktailtomaten
  • 8-10 Oliven schwarz, gerne auch schon geschnitten
  • Kräuter der Provence – nach belieben
  • Pfeffer
  • Pepperoni, mittelscharf und eingelegt
  • Rolle Kochpapier / Pergamentpapier
  • Küchengarn
  • Eisportionierer
  • gute Nerven 🙂

Wo liegt jetzt der Unterschied?

Das Thema ist einfach und doch genial. Es liegt in der Zubereitung 🙂 Will sagen, einfach mal anders angehen.

Den Feta auspacken und in einer großen Schüssel kleinbröseln. Dann die Pepperoni, die Oliven und Tomaten in kleine Stücke schneiden und zum Käse in die Schüssel geben.

Alles miteinander vermengen und mit Pfeffer (kein Salz) abschmecken. Jetzt kommt euer neuer Freund der Eisportionierer zum Zug. Wir haben gewogen, eine Nocke Käse sind etwa 70-80g – genau die richtige Menge für uns.

Die Nocke auf das Kochpapier gepackt und dann die Seiten nach oben klappen. Jetzt kommt das Thema mit den Nerven 🙂

Ihr müsst das Papier so zusammenpacken, das ihr mit dem Küchengarn alles zubinden könnt. Aber wichtig, ihr müsst auf alle Fälle eine Schleife binden, denn die Gäste haben ggf. keine Messer um das Päckchen aufzuschneiden.

Wir haben eine etwas größere Menge gemacht, war ja für den guten Zweck. Die Päckchen einfach in die indirekte Hitze legen oder – was auch prima geht – bei ca. 110°C für 15 Minuten im Backofen erwärmen.

Ich sage euch, eine der tollsten und einfachsten vegetarischen Beilagen die ihr euch vorstellen könnt. Probiert es auch mal und gebt mal ein Feedback wie es euch geschmeckt hat.

Viel Spaß

Euer Böhlie

1 comment on Paketbote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: