Neues Familienmitglied: Burny Weber

Was ist das größte Problem wenn ihr für ein paar Freunde den Grill in Schwung bringt? – Platz.

Daher habe ich mir lange und intensiv Gedanken gemacht, wir ich dieses Problem lösen kann. Klar, ich
könnte einfach noch einen 56 cm Weber kaufen und alles zwischen beiden aufteilen. Aber zwei gleiche Grills?
Wollte ich nicht. Dann dachte ich mir, kauf Dir einen Smoker. Das Teil ist cool, du kannst super klasse Pull Pork
oder Rippen machen und alles wird lecker.

Aber ein Smoker braucht Zeit, sehr viel Zeit und auch viel Brennmaterial. Und wenn du Kinder hast, dann ist
Zeit nicht immer das, was du so aufbringen kannst. Also vielleicht ein Gas Grill.

Aber da ich ja der größte Gasgrilllestersack vor dem Herren bin, kann ich das bringen? Was werden alle die sagen,
die unter meinem lästern immer leiden mussten – Lars M. und Thomas N. können da ein Lied von singen Smiley

Also überlegen, lesen, fragen und dann noch schnell einen Smokerkurs machen (Blogpost ist in Arbeit) um die Lösung
für mein akutes Problem zu finden. Es war wirklich nicht leicht. Ich war sogar in Läden, die statt Weber, auch Grills wie ”The Big green Egg” oder Napoleon verkauften. Eine Entscheidung die wirklich reifen musste.

Aber was soll ich euch sagen – die Entscheidung wurde im Familienrat getroffen und wir haben uns spontan
für einen Weber Spirit 320 Original in schwarz entschieden – ja Gas, aber dazu gleich mehr.

Das Teil bestellt und dann nach ca. 2 Wochen Lieferzeit mit einem meiner Söhne abgeholt. Beide ging leider nicht,
da ich mir nicht sicher war wie groß der Grill wohl sein wird und ob ich ggf. die Sitze umklappen muss. Schnell noch
beim Weinhändler vorbei – wollte den Grill ja gleich testen – und dann in den Laden zum abholen.

Ich muss sagen, bin wirklich sehr froh dass wir inzwischen von unserem liebgewonnenen A4 auf einen 5er Kombi
umgerüstet haben, das wäre mit dem Grill sonst nichts geworden.

Das war knapp, zum Glück blieb die Palette beim Händler Smiley WP_20130704_001

Also nix wie heim und Grillen. Aber – was soll ich euch erzählen, es war bereits 19:00 Uhr bis wir den Grill hatten
und die Idee “Kiste auf, Grill raus, Steak drauf” ging nicht direkt auf. Ich habe mal die Anleitung geöffnet und
das Ergebnis war wie ein Schrank von Ikea – nur ohne Imbusschlüssel Zwinkerndes Smiley

Also, nix grillen sondern erst mal wieder am nächsten Tag nach München -, nix Grill aufbauen. Aber dann, Samstag
Mittag, die Jungs schnappen, und auf die Kiste.

WP_20130706_001 Es geht echt “kleinteilig” los. Dafür sind aber für jeden Abschnitt die Schrauben und Unterlegscheiben in einer separaten Tüte verpackt.
Ich erspare euch alle Zwischenstände vom
Aufbau, aber es war schon eine Aktion
WP_20130706_004
WP_20130706_006 Dann, nach knapp 2 Stunden Spaß und Arbeit haben die drei wilden Schwanheimer es geschafft. A new Grill is born Smiley

Was soll ich sagen. Grilletta hat ja was Grillerfahrung im Hause Böhler angeht ganz furchtbar vorgelegt und wird
ganz sicher niemals eingeholt werden. Aber die letzte Woche war für die Familie wirklich sehr anstrengend. Ich
musste das Teil ja mal testen, und damit war klar das es diese Woche “öfter” mal was vom Grill gab.

Und was gab es nun?

Erstmal ein paar Burger und gegrillten
Spargel
WP_20130706_009
WP_20130707_001 Dann ein paar gefüllte Pilze (natürlich auch etwas Fleisch dazu)
Chickenwings WP_20130707_006

Ergebniss:

Geht Grillletta jetzt in Ruhestand, so wie bei meinem ehemaligen Nachbar nachdem der sich einen Gasgrill
gekauft hat ? Aber nein, das wäre ja Verrat Zwinkerndes Smiley

Wir freuen uns einfach, dass wir jetzt statt einem, endlich zwei Grills haben auf denen wir jetzt
für uns und für Freunde was leckeres zubereiten können. Denn eine Steak, 3-4 cm dick, direkt
von Grillettas Seargrate ist durch nichts zur ersetzen. Und wenn du dann noch die Weber Steak
Kohle benutzt, ist das knapp an Stahlschmelzen vorbei.

Happy Grilling – Stay tuned

Euer Böhlie

 

0 comments on Neues Familienmitglied: Burny Weber

  1. Servus Böhlie, kann die Entscheidung des Familienrats gut nachvollziehen. Wir haben seit ein paar Wochen auch einen Gasgrill zusätzlich zur „Griletta“. Seitdem wird unter der Woche auch später abends noch gegrillt. Und der Smoker kommt schon auch noch 🙂

    Grüße aus Regensburg
    Andreas (infoWAN)

  2. Servus Böhlie, kann die Entscheidung des Familienrats gut nachvollziehen. Wir haben seit ein paar Wochen auch einen Gasgrill zusätzlich zur „Griletta“. Seitdem wird unter der Woche auch später abends noch gegrillt. Und der Smoker kommt schon auch noch 🙂

    Grüße aus Regensburg
    Andreas (infoWAN)

    1. Tja, was soll ich sagen. Grilletta ist noch immer die Nr.1 wenn ich Slow Cooking mache und auch Zeit habe. Mit dem Gasgrill
      kannst auch mal ein schnelles Steak zwischendurch machen und hast die Möglichkeit auch mal zu später Stunde noch den
      Rost glühen zu lassen. Alles in allem ist die Kombination mit beiden klasse und seit ich immer eine zweite Gasflasche
      in der Garage habe, bin ich auch viel entspannter wenn Burny mal wieder schlagartig die Arbeit einstellt 🙂

    1. Tja, was soll ich sagen. Grilletta ist noch immer die Nr.1 wenn ich Slow Cooking mache und auch Zeit habe. Mit dem Gasgrill
      kannst auch mal ein schnelles Steak zwischendurch machen und hast die Möglichkeit auch mal zu später Stunde noch den
      Rost glühen zu lassen. Alles in allem ist die Kombination mit beiden klasse und seit ich immer eine zweite Gasflasche
      in der Garage habe, bin ich auch viel entspannter wenn Burny mal wieder schlagartig die Arbeit einstellt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: